Logo der Praxis Dr. Lutherdt

Unsere Leistungen

 

Wir bieten - neben den normalen Leistungen als Hausarztpraxis einschließlich aller von des Krankenkassen bezahlten Impfungen und einem ausgewählten Leistungsprofil einer Fachärztin für Innere Medizin - unseren Patienten eine Auswahl von Zusatzleistungen bei medizinischer Indikation an:

Ruhe-, Belastungs- und Langzeit-EKG, Langzeitblutdruckmessung, Spirographie (Lungenfunktionsprüfung)

Sonographie: Bauch, Schilddrüse, Gesichts-und Halsweichteile

Diabetiker: diätetisch, medikamentös,  insulinpflichtig vom Typ 2 geführt, Neueinstellungen und kontinuierliche Verlaufsbetreuung

Info: Selbstzahler-Leistung (IGEL-Leistungen)
Diese Leistungen stehen nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen und werden folglich auch nicht von ihnen übernommen.
 

 

Info: DMP
DMP steht für Disease Management Programm.
Dies bedeutet sinngemäß strukturiertes Programm für ausgewählte chronische Erkrankungen.
Dahinter verbirgt sich ein Programm für chronische Krankheiten, welches den Patienten aktiv in die Behandlung mit einbezieht.
In Schulungen erlernen Patienten mit ihrer Krankheit umzugehen,die Hintergründe, Probleme und Risiken zu verstehen und sich aktiv in den Umgang mit ihrer Krankheit einzubringen. Zusätzlich finden regelmäßig speziell auf die Krankheit zugeschnittene Untersuchungen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben statt.

Wir unterstützen die gängigsten DMP-Programme aller teilnehmenden Krankenkassen. Auf Überweisung nehmen wir auch Patienten anderer Praxen in das Programm der Gruppenberatung auf.

DMP Diabetes mellitus Typ 2 

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden an Diabetes Typ 2. Im Rahmen der Schulung zu diesem DMP erfährt der Patient, wie die Krankheit entsteht, was sie bewirkt und was der Patient selbst aktiv durch Anpassung der Ernährung erreichen kann.
Neben den ärztlichen Konsultationen werden dazugehörige Untersuchungen im Labor durchgeführt.

DMP KHK (koronare Herzkrankheit)

Die koronare Herzkrankheit ist eine Einengung der Herz-Blutgefäße. Dies kann zu einer Unterversorgung von Muskelgewebe mit Sauerstoff oder weiteren Herzkrankheiten führen.
Patienten werden über alle Risikofaktoren informiert (u. a. Rauchen, fettreiche Ernährung) und erfahren, wie sie ein Voranschreiten der Krankheit durch Umstellung des Lebensstils gezielt verlangsamen können.

Mit 10-20% Anteil an der Bevölkerung ist Bluthochdruck zu den sogenannten "Volkskrankheiten" zu zählen. Die Ursachen können sehr vielfältig sein. Selten ist der Bluthochdruck ein Symptom für ein anderes Krankheitsbild. Beim überwiegenden Anteil aller Hypertoniker stellt der hohe Blutdruck ein eigenständiges Krankheitsbild dar.
Wichtig ist eine sorgfältige Beobachtung der Blutdruckwerte und ein sorgfältiges Einstellen des Blutdrucks mittels Medikamenten. Im Rahmen des DMP erfährt der Patient außerdem, wie er gegen weitere Risikofaktoren ankämpfen kann oder auch wie er mit einer angepassten Ernährung helfen kann, den Blutdruck positiv zu beeinflussen.

DMP Asthma / DMP COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung)
Was allgemein als Bronchialasthma bezeichnet wird, ist eine chronische Entzündung der Atemwege. Oft, aber nicht zwingend, sind diese allergiebedingt. Es kann dann zu Verschleimungen der Atemwege und akuten Anfällen von Atemnot kommen. Eine ebenfalls an Häufigkeit zunehmende chronische Erkrankung ist die COPD.
Im Blickpunkt dieses DMP steht vor allem die Beobachtung der Krankheit, die Einschätzung des Schweregrades, sowie die richtige Medikation. Ebenso wichtig ist es für den Patienten zu lernen, Anzeichen für Anfälle und Verschlechterungsgrade  frühzeitig zu erkennen.

Die Schulungsprogramme für KHK/Hypertonie, Diabetes mellitus Typ 2 (nicht insulinpflichtig), Asthma und COPD finden in kleinen Gruppen nach Termin in unserer Praxis statt.
 
Ok Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.